Print & Web

FINALISTEN THE SPARK 2018 (DE)

Mit Hilfsmitteln in „schön“ und „normal groß“ sorgt Vincent Systems aus Karlsruhe seit 2009 in der Handprothesen-Szene für Aufmerksamkeit. Fast zehn Jahre lang arbeitete Gründer Stefan Schulz in der Forschung am Karlsruher Institut für Technologie. Als sein Forschungsprojekt auslief, machte er sich 2009 selbstständig, denn der wusste, dass es in der Prothetik noch viele Marktlücken gab. Getriebe, Elektronik und Software der Prothese sind selbst entwickelt und werden in Karlsruhe zusammengebaut. Die ersten Kunden waren so begeistert von den neuen Prothesen, dass sie sogar im Voraus zahlten und eine Lieferzeit von bis zu sechs Monaten akzeptierten.

Issue:
2018
Web Link

Zukunftspreis: Mehr Gefühl für künstliche Hände (DE)

Das Start-up eines Wissenschaftlers am KIT stand in der Finalrunde des Preises und ist nun im „Kreis der Besten“.

Issue:
2017
Web Link

Tüftler lassen künstliche Hände sensibel fühlen (DE)

Sie sieht aus wie eine Hand und kann vieles, was eine richtige kann. Eine Karlsruher Firma revolutioniert die Prothetik. (DE)

Issue:
11 - 2017
Web Link

Hightech-Prothesen für jede Handgröße (DE)

Hände geben der Prothetik bis heute Rätsel auf, weshalb Menschen mit kleinen Händen bisher kaum Zugang zu Hightech-Prothesen hatten. Ein Start-up aus Karlsruhe möchte das ändern und präsentiert Prothesen für Kinder sowie ultraleichte Teilprothesen mit Fingersteuerung. (DE)

Issue:
9 - 2017
Web Link

Das Leben besser im Griff haben (DE)

Jugendlichen und Erwachsenen mit zierlichen Händen passen übliche Prothesen oft nicht. Abhilfe schafft ein Unternehmen aus Karlsruhe. Betroffene können mit den bionischen Händen sogar Kartoffelchips greifen, ohne sie zu zerbröseln.

Issue:
10 - 2017
Web Link